Unsere liebsten Kinderbücher

4. Juli 2021 // Anna Woznicki

Endlich Sommerferien! Home-Office und Kinderbetreuung wurden in den letzten Monaten für viele zum Balance-Akt. Wie schön, wenn wir endlich mal die Seele baumeln lassen können – und das tun wir am liebsten mit einem guten Buch. Unsere Schränke und Kisten sind voll mit lustigen und spannenden Kinderbüchern. Für euch haben wir mal unsere persönlichen Lieblingsbücher gekürt.

Ab einem Jahr

  • Die Schnecke und der Buckelwal (Axel Scheffler, Julia Donaldson)

Die Reise der ungleichen Freunde liest sich wie ein Lied. Wunderschöne, melodische Reime begleiten die unverkennbaren Zeichnungen von Axel Scheffler. Selbst wenn die Anderthalbjährige nicht alles versteht, bleibt sie ruhig auf dem Schoß sitzen und lauscht ehrfürchtig. „Auf geht’s und los, die Welt ist groß. Schön ist’s auf dem Buckewal-Floß.“

  • Lotta entdeckt die Welt. Auf dem Bauernhof (Sandra Grimm)

Lotta sieht die Welt aus den gleichen Augen wie die kleine Leserin. Sie staunt über das Schnurren der Katze, erlebt den Bauernhof mit all ihren Sinnen. Und so ist sie fast wie eine Freundin, mit der wir gemeinsam auf Ausflüge gehen. Der Text ist graphisch untermalt und regt zum Vorlesen an.

  • Familie Maus macht Frühstück (Kazuo Iwamura)

Ich habe sie geliebt, die kleine Welt im Mäusebau. An kein Buch aus meiner Kindheit kann ich mich so gut erinnern wie an „Familie Maus macht Frühstück“. Unbedingt nicht den Text vorlesen, sondern selbst die kleinen auf Entdeckungsreise in die wunderschönen Illustrationen des japanischen Künstlers Kazuo Iwamura gehen. So erzählt sich dieses Buch nie aus.

Ab zwei Jahren

  • Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte wer ihm auf den Kopf gemacht hat (Werner Holzwarth/Wolf Erlbruch)

Ein Klassiker unter den Kinderbüchern. Der kleine Maulwurf sucht das Tier, das ihm auf den Kopf gemacht hat. Und lernt auf seiner Suche nach dem Übeltäter viele Tiere und deren Aa kennen. Und mal ehrlich: Dieses Thema geht immer, oder?

  • Mein Klappenbuch: Was passiert auf dem Bauernhof (Susanne Gernhäuser, Dominik Rupp)

Über 30 Klappen lassen dieses Buch lebendig werden. Es wird geerntet, gesät und gemolken. Auf spielerische Art und Weise hat mein Zweijähriger wieder Einiges gelernt. Und durch die vielen Klappen wird dieses Buch bestimmt nicht so schnell langweilig.

  • Pssst, nicht den Tiger wecken (Lena Kleine Bornhorst)

Das ist unser Lieblings-Gute-Nacht-Buch. Der kleine Frido kann ohne sein Kuscheltier nicht einschlafen. Also macht er sich auf den Weg zum Zoo, um es zu suchen. Frido weiß, dass man die anderen Zoobewohner nicht beim Schlafen stören darf. Doch beim Öffnen der Klappen wachen die Tiere natürlich auf. Aufregend, lustig und das perfekte Buch vorm Schlafengehen.

Ab vier Jahren

  • Es ging ein Fisch zu Fuß zur Post (Johann König)

Wie schickt man als Fisch einen Brief zu der Verwandtschaft, die im Mittelmeer wohnt? Der Postbeamte braucht die genaue Adresse. Zusammen kommen sie auf eine Lösung. Diese gereimte Geschichte ist so poetisch wie komisch. Wer Sprache liebt, liebt dieses Buch.

  • Der Löwe in dir (Rachel Bright/Jim Field)

Mal bist du Löwe, mal bist du Maus. So endet diese lehrreiche moderne Fabel. Eigentlich war die Maus losgezogen, um ganz laut brüllen zu lernen. Doch was, die kleiner Leserin/der kleine Leser von diesem Kinderbuch mitnimmt fürs eigene Leben, ist so viel mehr. Die anfängliche Angst vor dem grimmigen Löwen ist bei meinen Söhnen schnell verschwunden.

  • Dinosaurier in Omas Garten (J. Ihle, D. Hochwald, P. Fritz)

Ferien bei Oma. Doch wer hätte gedacht, dass Oma in ihrem Gewächshaus Dinos versteckt? Und wohin mit ihnen, wenn sie zu groß werden? Detailreich illustriert ist das ein Kinderbuch das zeigt, wie wunderbar Fantasie sein kann. Und eine Oma mit Dinos wäre doch wirklich richtig cool.

Hinweis: Wir haben bewusst auf Links zu weiterführenden Bestellseiten verzichtet. Euer Buchhandel vor Ort bestellt sicher gerne für euch eines der Bücher. 

Wer wir sind

Schwestern. Mamas. Tanten unserer Kinder – zwei Jungs und ein Mädchen. Journalistinnen. Und das so so gerne. Also, alles von dem.

Mehr lesen

Die neuesten Beiträge

Schlagwörter